Buchtipps

Herrliche Sofalektüre zum Schmunzeln und Genießen. Zum gegenseitigen Vorlesen bestens geeignet. Yvonne Peter & Holger Stahl
Pünktlich zum 80.Geburtstag von Felix Huby ist sein dritter autobiographischer Roman erschienen. Mit großem Interesse habe ich dies spannende und lebendig erzählte Stück Zeitgeschichte der Siebzigerjahre gelesen. Yvonne Peter    
Der Hunderjährige ist zurück! Was zuerst einen Aufguss des Bestsellers vermuten lässt, entpuppt sich als kluge und ironische Abrechnung mit den starken Staatenführern unserer Zeit, von Donald Trump und Kim Jong-un über Angela Merkel zum fädenziehenden Strategen Wladimir Putin. Ein intelligenter Lesespaß! Holger Stahl
Ein lebenskluges, bewegendes Buch, das Mut, Zuversicht und Trost spendet. Yvonne Peter
Ein mitreißendes Buch, das anhand der Schicksale von 4 jungen Menschen die Verquickung der jungen Bundesrepublik mit den Altlasten der NS-Geheimdienste zeigt. Holger Stahl
Auf dieses originelle und nachdenklich stimmende Bilderbuch hat mich eine Freundin aufmerksam gemacht. Dankeschön, liebe Christiane. Yvonne Peter
Eine sehr gefühlvoll erzählte Geschichte über Fragen der Herkunft, Zugehörigkeit, Vorurteile, die trotzdem sehr leicht daher kommt, mit klarer schöner Sprache und uns teilnehmen lässt am Abenteuer der drei liebenswerten Protagonisten, die auf einer abgelegenen Insel zwischen Himmel und Meer leben. Mit der Altersempfehlung des Verlages stimme...
Ein wunderbar klassischer Krimi, in dem man-ganz nebenbei-einiges über Wien erfährt. Auch der zweite Fall " Tod an der Wien ", des " Ermittlerpaares " Ernestine Kirsch & Anton Böck, ist absolut empfehlenswert! Yvonne Peter
Nachdem ich vor einigen Jahren " Herrn Kukas Empfehlungen " mit großem Vergnügen gelesen habe, entdeckte ich vergangenen Freitag den als Taschenbuch neu erschienenen Roman von Radek Knapp. Erneut bin ich begeistert vom herrlich lakonisch, witzigen Erzählstil des Autors und kann Elke Heidenreichs Kommentar: "Was für ein seltenes Juwel " nur...
Ein fesselnder Roman über das Indien im Jahr 1919 - noch unter britischer Herrschaft. Im Zentrum steht Sam Wyndhan, ehemals Ermittler bei Scottland Yard, der versucht den Tod eines hohen Beamten aufzuklären. Das Buch vermittelt quasi nebenbei tiefe Einblicke in die indische Kultur und zeigt die innere Zerrissenheit des Landes. Ein starkes...

Seiten