Nickel und Horn - Nickel und Horn auf Safari (gebundenes Buch)

Nickel und Horn 3
ISBN/EAN: 9783522185424
Sprache: Deutsch
Umfang: 128 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 24.5 x 17.7 cm
Lesealter: Lesealter: 6-99 J.
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
13,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Ein neuer Fall für die Detektive Nickel und Horn, für Kinder ab 6 Jahren Der Hilferuf der berühmten Professorin Marry Curry kommt von weit her, nämlich aus Afrika. Und weil Frau Perle schon immer davon geträumt hat, auf Safari zu gehen, machen sich alle zusammen auf die Reise. Sogar Schlappi kommt mit! Ein Nilpferd bringt sie zur Ranch von Marry Curry, doch da ist sie nicht anzutreffen. Jetzt ist der Spürsinn von Nickel und Horn gefragt. Sie müssen nicht nur die Professorin finden, sondern auch verhindern, dass ihre geheime Formel in die Hände der Hyänen gerät.
Florian Beckerhoff, 1976 in Zürich geboren, wuchs in Bonn auf und studierte Literaturwissenschaften in Berlin und Paris. Anschließend promovierte er an der Universität Hamburg. Sein erster Roman, "Frau Ella", war ein großer Erfolg bei Kritikern und Lesern und wurde 2013 mit Matthias Schweighöfer verfilmt. Bisher erschienen bei Thienemann drei Kinderbücher, der größte Erfolg ist seine witzige Tier-Krimi-Reihe "Nickel und Horn". Florian Beckerhoff ist Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in Berlin.
Horn war völlig erschöpft und wollte landen, fürchtete aber immer noch eine List und kämpfte sich zurück bis zum Auto. Mit allerletzter Kraft flog er durchs offene Fenster und landete auf dem Lenkrad."Wo wart ihr denn nur? Wir haben uns Sorgen gemacht!", rief Frau Perle."Erst bei den pinken Möwen, dann bei dem zahmen Löwen", seufzte Horn. Er war erleichtert, endlich gelandet zu sein."Was redest du denn für einen Unsinn?""Von wegen Unsinn! Genauso war's.""Das stimmt", sagte Nickel zu Herrn Locke, der wie fast alle Tier- und Menschensprachen auch Meerschweinisch verstand, obwohl er es nicht sprechen konnte. "Der zahme Löwe läuft ins Dorf und holt Hilfe."Herr Locke sah seine beiden Hilfsdetektive besorgt an, weil er fürchtete, dass sie sich einen Sonnenstich geholt hatten."Ein zahmer Löwe und pinke Möwen", murmelte er vor sich hin."Piraten-Ehrenwort!", krächzte Horn."Sie glauben ihm das?", rief Frau Perle.So stritten sie noch eine Weile, bis das Geräusch einer rostigen Pumpe sie aufschreckte. Sie erschraken gleichermaßen, als sie direkt hinter der Autoscheibe den Kopf des Löwen neben dem Kopf eines Esels sahen."Ein zahmer Löwe", stellte Herr Locke fest."Wieso zahm?", fragte Frau Perle mit zitternder Stimme."Sonst hätte er den Esel längst verspeist."Frau Perle, Schlappi, Nickel und Horn zweifelten zum ersten Mal an Herrn Lockes Verstand, als er einfach aus dem Auto stieg. Ängstlich verfolgten sie, wie er den Esel und den Löwen begrüßte. Sie beruhigten sich erst, als sie den Jungen sahen, der kurz darauf ans Fenster klopfte."Seid gegrüßt, Reisende! Mein Name ist Themba, wir schleppen euch ab!"Schon sprang er vor das Auto und befestigte ein Seil an der Stoßstange. Das andere Ende des Seils legte er dem Esel um. Nachdem Herr Locke sich wieder ins Auto gesetzt hatte, klopfte Themba dem Esel auf den Rücken. Das Tier setzte sich in Bewegung und zog das Auto mühelos hinter sich her.So kamen sie schließlich in ein kleines Dorf, in dem lauter Löwen herumliefen, so wie zu Hause Katzen. Themba erklärte, dass sie keine Angst haben mussten, Löwen und Menschen lebten hier friedlich zusammen. Das Auto brachten sie zu seinem Vater, der meinte, auf das Ersatzteil müsse man einige Tage warten. So lange wären sie als Gäste willkommen. Daraufhin bezogen sie eine kleine Hütte, vor der Themba am Abend ein Feuer machte und köstliche Früchte für sie briet."Nelson sagt, ihr sucht die Billy Biltong-Ranch", sagte Themba nach dem Essen."Du verstehst Löwisch?", fragte Horn."Ja, ich kann mit den Löwen reden. Wir hier können das alle. Aber von der Ranch solltet ihr euch fernhalten. Dort hausen böse Geister.""Beim Klabauterhahn! Zahme Löwen und böse Geister!", krächzte Horn. "Dieses Afrika ist rätselhafter als alle Weltmeere. Das müssen wir morgen erkunden!"
Das Brillenduo auf der Jagd nach der geheimen Formel